Einweihung des Heinz Maier-Leibnitz Zentrums in Garching

Einweihung der beiden neuen Gebäude des Heinz Maier-Leibnitz Zentrums an der Forschungs-Neutronenquelle des FRM II in Garching

Im Rahmen der Einweihungsfeier übergab Doris Lackerbauer, die Leiterin des Staatlichen Bauamts Rosenheim, das für die Bauausführung verantwortlich zeichnete, den symbolischen Schlüssel an die beiden Direktoren des MLZ, Prof. Peter Müller-Buschbaum und Prof. Stephan Förster. Mit Rücksicht auf die Gefahren der Corona-Pandemie wurde die Feier als virtuelle Veranstaltung abgehalten, mit Video-Übertragung für die geladenen Gäste und die Kooperationspartner im gesamten Bundesgebiet. Die beiden neuen Gebäude beinhalten insgesamt 4.550 Quadratmeter Nutzfläche für Labors, Büros und Werkstätten und erweitern nun die Forschungskapazitäten der weltweit vielseitigsten Neutronenquelle der Technischen Universität München am Standort Garching.

Duschl Ingenieure war hier mit Planung und der Fachobjektüberwachung der Elektrotechnischen Gebäudeausstattung, wie z.B. Niederspannungsschalt- und Installationsanlagen, Beleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung, Blitzschutz- und Erdungsanlagen, Rauch- und Wärme-Abzugsanlagen, Brandmelde- und Sprachalarmierungsanlage, Medientechnik, Lichtruf und Fluchttürsteuerungen, strukturierte Übertragungsnetze für EDV und Telefonie, Aufzüge, sowie Krananlagen betraut.

Vielen Dank an die Bauherrschaft und die Nutzer für das Vertrauen in unser Büro und die vertrauensvolle, professionelle und erfolgreiche Zusammenarbeit! – ein äußerst spannendes Projekt in unmittelbarer Nähe zum Industriedenkmal „Atomei Garching“, dem ersten Forschungsreaktor.

Wir wünschen allen Studentinnen und Studenten, wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowie allen Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern die  optimale Umgebung in den neuen Gebäuden als Voraussetzung für eine erfolgreiche Forschung und Lehre vorzufinden.