Prof. Dr. Bernd Gussmann mit großem Dank verabschiedet

Prof. Dr. Bernd Gussmann war lange Jahre als Professor mit dem Fachgebiet Unternehmensführung an der Technischen Hochschule Rosenheim tätig. Aus dieser Fachperspektive und auch als langjähriger Prodekan der Fakultät Betriebswirtschaft war es immer sein Ziel, die ihm anvertrauten jungen Menschen zu motivieren, ihre Freiheit zu nutzen, um unternehmerisch und initiativ ihr Leben zu gestalten.

Mehr als 10 Jahre lang veranstaltete er daher in jedem Kalenderjahr eine Blockvorlesung, die durch Unternehmer durchgeführt wurde. Die Koordination und Durchführung übernahm der Verband „Die Familienunternehmer“. Ziel war und ist es, „live“ ins Gespräch zu kommen mit mittelständischen Unternehmern, um mit Beispielen aus der Praxis über Gründung und Führung auch außerhalb der Konzernwelt zu sprechen, und auch authentisch über die Themen Ethik und Werte in Familienunternehmen zu diskutieren.

„Die Familienunternehmer“ haben eine hohe Motivation, den Bachelor- und im Schwerpunkt den Masterstudenten Mut zu machen, ihr eigenes Glück zu schmieden – in einem gewachsenen Familienunternehmen oder auch in einer neuen, eigenen Gründung. Das ist die Basis einer gesunden bayerischen und deutschen Wirtschaft, die auch Krisenzeiten gut und resilient meistern kann.

Nachdem Prof. Gussmann im Herbst seinen wohlverdienten (Teil-)Ruhestand antreten wird, und damit die Verantwortung für diese Veranstaltung an seinen Nachfolger abgeben wird, ließen es sich „Die Familienunternehmer“ nicht nehmen, sich auch ganz offiziell zu bedanken. Prof. Gussmann wird der TH Rosenheim über die „afp – Academy for Professionals“ noch für einige Jahre erhalten bleiben und berufsbegleitenden Studierenden auf ihrem Weg zu neuen Ufern das mitgeben, was sie an Know-how und Werte-Grundlagen benötigen.

In den Räumen des Mitgliedsunternehmens Duschl Ingenieure übergab Gerd Maas, Mitglied des Regionalvorstands, ein hochprozentiges Tröpfchen, das dazu dienen soll, sowohl den Frohsinn als auch die Gesundheit in den nächsten Jahren zu fördern. Auch der Hausherr Andreas Duschl hatte ein Fläschchen zur Hand, mit dem sich trefflich anstoßen läßt. Beide Gratulanten waren durchgängig in der Vorlesung dabei und so war es ein Dankeschön, das aus tiefstem Herzen kam. Die Initiative von Prof. Gussmann ist immer noch vorbildlich und ein Zeichen, daß die TH Rosenheim ein Studienort ist, an dem man sich für sein berufliches Leben in allen Facetten rüsten kann.

Daher: Danke schön, lieber Prof. Gußmann, eine gute Zeit in Ihrem neuen Schwerpunkt und eine gute Zeit in Ihrem Ruhestand, den Sie gerne noch lange genießen sollen!