14.03.19 Einsatz von fahrerlosen Transportsystemen

Einsatz von fahrerlosen Transportsystemen

Neue Konzepte und Möglichkeiten in Produktion und Logistik

Serva Transport Systems ist ein Tech-Unternehmen, das in seiner jungen Geschichte schon einige Erfolge vorzeigen kann. Von drei Mitarbeitern in unserem Anfangsjahr 2010 sind wir auf weit über 80 Mitarbeiter angewachsen.

Als Spezialist für autonome Transporte in der Intralogistik gehört Serva bereits zu den Technologieführern für gesamtheitliche Lösungen in Industrie und Produktion. Wie kann also die Smart Factory mit Serva Transport Systems Realität werden?

Erfahren Sie in der Veranstaltung mehr über dieses innovative Unternehmen und über ein Konzept zur Verschmelzung von Linien- und Matrixproduktion.

Dabei werden folgende Fragen im Detail erörtert:

  • Was ist das Prinzip der Matrixproduktion bzw. der Modularen Produktion?
  • Wie kann man die Vorteile der Linienproduktion (hohe Effizienz bei wenig Produktvarianz) mit der der Matrixproduktion (hohe Effizienz bei hoher Produktvarianz) verbinden?
  • Welche Fahrerlosen Transport Fahrzeuge sind hier sinnvoll?
  • Wie wird das Produktionsprogramm gesteuert?
  • Wie setzt Serva das Konzept der Linien- und der Matrixproduktion um? Beispiele aus aktuellen Projekten.
  • Welche Prozessschritte gibt es im Inbetriebnahme Prozess mit Fokus und Diskussion auf:
    • Bodenbeschaffenheit in Industriehalle: welche Herausforderungen gibt es?
    • Muss der Boden verändert werden, um ein Fahrerloses Transportsystem in Betrieb zu nehmen?

Referent:
Dipl. Ing. (FH) Rupert Koch
Serva Transport Systems GmbH