09.05.19 Kältetechnik – Wo geht es hin?

Möglichkeiten, die Energiewende auch im Sektor der Kälteversorgung mitzudenken

Seit Jahren nehmen die Bedeutung und die Komplexität von Kältetechnik in der Gebäudeausrüstung zu.
In diesem Vortrag von Philipp Helmgens, Duschl Ingenieure, werden die Ursachen hierfür im Angesicht von steigenden Außentemperaturen, Kältemittel-Phase-Down und sich ändernden Gebäudehüllen beleuchtet. Es werden verschiedene Aspekte der Kältetechnik im Hinblick auf Ressourcenverbrauch, Energieeffizienz und Komfort-anforderungen untersucht und bewertet.

Im zweiten Teil des Vortrags wird beispielhaft, anhand des mit dem Chillventa-Award 2018 ausgezeichneten Projekts „Auf Hocheffizienz optimiertes Kältesystem in einem Folienextrusionsbetrieb“, näher auf aktuelle Entwicklungen in der Kältetechnik für die Industrie eingegangen.

Hierbei wird gezeigt, wie in enger Abstimmung mit den Projektbeteiligten, vorausschauender Planung und systemübergreifender, iterativer Optimierung ein ressourcenschonendes Kältesystem mit hoher Kosten-Nutzen-Effizienz für den Bauherrn entstehen kann.

Insgesamt liegt der Fokus des Vortrags auf den Möglichkeiten die Energiewende auch im Sektor der Kälteversorgung mitzudenken, um in diesem schnell wachsenden Bereich der Energie- und Versorgungs-technik frühzeitig nachhaltige Lösungen für die Betreiber und die Umwelt zu etablieren.

Referent:
Philipp Helmgens, M.Sc.
DUSCHL INGENIEURE