05.12.19 Microgrids im Kontext der Sektorkopplung

Microgrids im Kontext der Sektorkopplung

Experimentelles Microgrid Technikum des CoSES / TUM
Das Zentrum für Gekoppelte Intelligente Energiesysteme (engl. Center for Combined Smart Energy Systems, CoSES) der TUM Munich School of Engineering ist eine offene, interdisziplinäre Forschungsgruppe, welche die wichtigsten Fachgebiete im Kontext von Microgrids bündelt. Das CoSES betreibt ein Microgrid Technikum, mit realen elektrischen und thermischen Energieanlagen und Netzen. Es besteht unter anderem aus fünf Gebäudesimulatoren, welche aus unterschiedlichen thermischen und elektrischen Energieerzeugern,
-speichern und -verbrauchern bestehen. Forschungsziel ist die Erforschung und Validierung tragfähiger Konzepte und Strategien, um Energiesysteme mit hohem Anteil erneuerbarer, dezentraler Erzeuger betreiben zu können. Herr Christange wird in diesem Vortrag über das Technikum und die damit verbundenen wissenschaftlichen Herausforderungen berichten.

Intelligente Steuerung von Strom, Wärme und Elektromobilität
Die Triowatt GmbH ist ein junges Start-Up mit dem Ziel elektrische Flexibilitäten durch eine intelligente Steuerung von elektro-thermischen Erzeugern und Ladestationen für E-Fahrzeuge zu optimieren und auch dem Energiemarkt zugänglich zu machen. Insbesondere kleinere Anlagen, welche einen großen Anteil am deutschen Energiemarkt haben, sind häufig proprietär aufgebaut und arbeiten heute nicht stromnetzdienlich. Dies führt zu Netzausbaukosten, welche durch eine geeignete intelligente Steuerung vermeidbar sind. Herr Christange wird in diesem Vortrag  Konzepte und Potentiale der intelligenten Ansteuerung von kleinen Anlagen im Kontext der Triowatt GmbH vorstellen.

 

Referenten:   Franz Christange

TUM Munich School of Engineering und Triowatt GmbH

Manfred Eschbaumer, Duschl Ingenieure