Versorgung Produktionsanlagen

Versorgungskonzepte für Produktionsanlagen

Im industriellen Umfeld sind die Produktionsanlagen meist die Hauptenergieverbraucher.

 Hier wird oft Strom, Wärme und Kälte auf verschiedenen Temperaturniveaus benötigt. Desweiteren erfordern viele Produktionsstätten Absaug- und Lüftungsanlagen, Druckluftanlagen sowie Trocknungs- oder Befeuchtungstechniken. Eine Optimierung der Bereitstellung der einzelnen Energiearten ist ein erster Schritt, wobei bei Weitem nicht das volle Potential ausgeschöpft wird. DI geht bei der Konzeption von Versorgungsanlagen und –strukturen für Industrieanlagen deshalb den Weg der integralen Betrachtung.

Hierbei werden für alle relevanten Energieverbraucher Lastgänge modelliert und mit Randbedingungen wie Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit hinterlegt.

Das Modell erlaubt dann beliebige Energieerzeuger-Kombinationen zu berechnen und bildet die Basis für eine echte Vergleichbarkeit der Ergebnisse.

Das Ergebnis ist eine, auf die technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Vorgaben des Produktionsbetriebes, optimal angepasste Energieversorgungsstruktur.