Machbarkeitsstudien

Machbarkeitsstudien

Machbarkeitsstudien richten sich an Bauherren oder Investoren mit Bauvorhaben, deren Anforderungen über den standardisierten Einsatz von Anlagentechnik hinausgehen, oder deren Erfolg von geeigneten Rahmen- oder Standortbedingungen abhängt, z.B. bei:

  • Standortentwicklung, Standortversorgung
  • Geothermie- oder Grundwassernutzung
  • Oberflächenwassernutzung
  • Einsatz von Prototypen
  • Atypischer Einsatzfall von Anlagen oder Anlagenkomponenten

Die Durchführung einer Machbarkeitsstudie zielt in erster Linie auf die Umsetzbarkeit eines Vorhabens und wird bei positivem Ergebnis i.d.R. um eine Kosten-Nutzen-Analyse erweitert.

Beginnend mit einer Zieldefinition und detaillierter Aufgabenbeschreibung basieren Machbarkeitsanalysen auf, z.B.:

  • Recherchen
  • Ggf. Messungen
  • Auswertungen von Messergebnissen/Analysen
  • Simulationen
  • Detailbetrachtungen
  • Berechnungen
  • Bewertung/Handlungsempfehlung und Bericht